Liechtenstein, Robinson Crusoe und die Mondlandung

«Unsere Branche braucht keine Revolutionen.» Von Hans-Werner Gassner, Präsident des Liechtensteinischen Bankenverbandes.

Im Jahr 1719 hat der britische Schriftsteller Daniel Defoe den Roman Robinson Crusoe verfasst. Ein Jahrhundert-Bestseller, der dieses Jahr gefeiert wird. Im gleichen Jahr wurden fast 1000 Kilometer entfernt von Kaiser Karl VI. die Herrschaft Schellenberg und die Grafschaft Vaduz zum Reichsfürstentum Liechtenstein erhoben. Ein anderer Bestseller, Liechtenstein, war geboren und begeht dieses Jahr ebenfalls sein 300-Jahr-Jubiläum. Vor 50 Jahren hat der erste Mensch seinen Fuss auf den Mond gesetzt. Ein Ereignis, das eine der grössten Leistungen der Menschheit bleiben wird. Im gleichen Jahr, 1969, wurde auch der Liechtensteinische Bankenverband (LBV) gegründet. Für die Welt sicher nicht von gleicher Bedeutung wie die Mondlandung, für die Entwicklung des Bankenplatzes aber essentiell. 

Wir feiern dieses Ereignis im November mit einem Jubiläumsanlass und einem speziellen Bankentag. Beide Anlässe symbolisieren unsere Verbundenheit mit Liechtenstein. Ohne seine über Jahrhunderte bewiesene Stabilität und Nachhaltigkeit wäre der Bankenplatz nicht dort, wo er heute ist: erfolgreich, international und im Dienst der hiesigen Wirtschaft und Kunden. Ein Geburtstagsgeschenk haben wir vor gut einem Monat erhalten, als die Regierung ihre neue Finanzplatzstrategie vorgestellt hat. Keine Revolution, aber Revolutionen braucht unsere Branche auch nicht. Wir benötigen einzig laufend gezielte Verbesserungen der Rahmenbedingungen, um im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. Und genau das haben wir erhalten. Was befindet sich also in der Geschenkbox? 

1. Liechtenstein bekennt sich weiterhin zum vor über 10 Jahren eingeleiteten Weg der Konformität mit internationalen und europäischen Standards. Eine angemessene Aufsicht über alle Marktteilnehmer leistet dazu ihren Beitrag. Nur so steigt in einer globalen Welt die bereits hohe Reputation weiter. 
2. Die Rahmenbedingungen für innovative Geschäftsmodelle sollen mit verschiedenen Massnahmen gefördert werden. So auch im Bereich der Digitalisierung, der für unsere Banken sehr wichtig ist. Rechtssicherheit für Unternehmen und deren Kunden wird damit geschaffen. 
3. Für einen Kleinstaat ist eine optimale internationale Vernetzung wichtig. Liechtenstein prüft weitere Mitgliedschaften in internationalen Gremien und eine stärkere Präsenz in Frankreich. 
4. Schliesslich soll in einer Public-Private-Partnerschaft die Aussenwahrnehmung des gesamten Finanzplatzes gestärkt werden. Einige der vorgeschlagenen Massnahmen sind langjährige Anliegen der Banken. 

Das wichtige Thema Nachhaltigkeit geriet etwas kurz und hätte eine ähnlich prominente Rolle verdient gehabt wie die Digitalisierung. Die Pariser Klimaziele sowie die Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen (kurz: SDGs) können nur mittels nachhaltiger Anlagen finanziert werden. Wir wissen aber, dass die Regierung hinter diesem Anliegen steht. Der Bankenplatz hat schon früh sehr viel unternommen, was auch international anerkannt wird. Wir werden diesen Weg entschieden weitergehen und gemeinsam mit Regierung und Behörden die Rahmenbedingungen verbessern. Das Geschenk gefällt uns also sehr gut. Nicht zuletzt, weil der LBV im Vorfeld in den Prozess der Strategiefindung eingebunden wurde. Wir teilen die Zielsetzung, die Attraktivität Liechtensteins als internationales und innovatives Finanzzentrum zu stärken sowie als stabiler und zuverlässiger Finanzplatz wahrgenommen zu werden. Entsprechend werden wir die Regierung auch weiterhin auf diesem Weg unterstützen.
Überhaupt haben wir in den 50 Jahren unseres Bestehens immer grossen Wert auf eine enge Zusammenarbeit respektive Koordination mit der Regierung und den Behörden gelegt. Die kurzen Wege und die Nähe in Liechtenstein erleichtern das. Dieses Erfolgsrezept werden wir weiterführen. Dabei muss man nicht am Anfang eines Prozesses gleicher Meinung sein, sondern am Ende einen Konsens finden.

15. Apr 2019 / 09:49
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
15. Oktober 2019 / 05:07
15. Oktober 2019 / 10:20
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bauen und Wohnen Wettbewerb
Zu gewinnen 1 Gutschein zum schön Einrichten im Wert von 300 Franken von KOTI Vaduz.
11.10.2019
Facebook
Top