•  (Archiv)

Bremspedal statt Vollgas

Weil Autos einen Abgastest durchlaufen müssen, verzögern sich die Importe für Autos und damit die Wartezeiten. Für Garagen in der Region sind es keine leichten Zeiten – sie müssen auf geduldige Kunden hoffen.

Autohändler der Region haben schon seit Monaten mit längeren Wartezeiten zu kämpfen. Weil Hersteller ihre Autos mit dem neuen Abgastestverfahren WLTP zertifizieren müssen, kommt es zu Lieferverzögerungen in ganz Europa. Davon betroffen sind verschiedene Autohersteller. Das sorgt nicht nur bei den Kunden für Unmut, sondern auch bei den Autohändlern der Region. «Die Politik hat ganz klar überreagiert», erklärt Wolfgang Oehri von der Garage Oehri in Bendern. Man habe es verpasst, die Zertifizierung langsam einzuführen. Stattdessen ging es Schlag auf Schlag. «Das ist gegenüber der Autoindustrie nicht ganz fair», erklärt er auf Anfrage. Der VW-Händler ist wie andere Autohäuser auch von den langen Lieferzeiten betroffen. Manche Modelle seien sofort verfügbar, andere erst ab kommenden Frühling. «Das wirkt sich ganz klar auf die Verkaufszahlen aus», betont Wolfgang Oehri. Doch viele Kunden reagierten durchaus geduldig. 

Wartezeiten je nach Modell 

Für den Händler ist dabei wichtig zu betonen, dass nach dem Diesel-Skandal viel auf dem Rücken des VW-Konzerns ausgetragen wurde. Längere Wartezeiten durch WLTP gebe es aber auch bei anderen Herstellern – nicht nur bei Marken des VW-Konzerns wie Audi, Porsche, Skoda oder Seat.

WLTP (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure) ist ein neuer Standard, mit dem der Treibstoffverbrauch und die Emissionen von leichten Motorfahrzeugen gemessen werden. Im Oktober 2017 hat die EU beschlossen, das Testverfahren schrittweise einzuführen. In den Augen des Autohändlers Werner Roth von der Garage W. Roth in Haag erscheint die Umsetzungsfrist für Autohersteller von elf Monaten sehr kurz. Eine Mammutaufgabe für die Unternehmen, alle Modelle so schnell zu zertifizieren. Auch beim Import könnte es zusätzlich zu Verzögerungen kommen.

Das führe dazu, dass seine Kunden im schlechtesten Fall – je nach Modell – bis zu zehn Monate auf ihr Auto warten müssen. Das hängt aber sehr stark vom Modell ab. Der Skoda-Händler aus Haag betont, dass etliche Modelle schon jetzt verfügbar sind. Auch Roth befürchtet, dass die Verkaufszahlen sinken werden. Er muss nun – wie die meisten Händler der Region – auf die Geduld seiner Kunden zählen. Wenn jemand unter Zugzwang gerät, weil sein altes Auto durch einen Schaden ausgemustert werden muss, dann versucht der Händler in Haag dies mit Occassionen und Kurz-Leasing zu überbrücken. 

17. Aug 2018 / 17:51
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
13. Dezember 2018 / 09:43
12. Dezember 2018 / 09:33
12. Dezember 2018 / 10:22
13. Dezember 2018 / 11:20
13. Dezember 2018 / 08:57
Aktuell
13. Dezember 2018 / 12:08
13. Dezember 2018 / 11:20
13. Dezember 2018 / 10:57
13. Dezember 2018 / 10:41
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Fürstenhütchen_Dark
Gewinnen Sie täglich eine verführerische Packung feinster Liechtensteiner Fürstenhütchen
04.12.2018
Facebook
Top