• Sunrise und weitere Telekom-Anbieter erhöhen während der Krisenzeiten die Surfgeschwindigkeit für ihre Abonnenten. (Archivbild)
    Sunrise und weitere Telekom-Anbieter erhöhen während der Krisenzeiten die Surfgeschwindigkeit für ihre Abonnenten. (Archivbild)  (KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Sunrise und UPC erhöhten Surfgeschwindigkeit

In der grassierenden Coronavirus-Pandemie greifen Sunrise und UPC den Kunden unter die Arme. Der zweitgrösste Telekomkonzern erhöht die Surfgeschwindigkeiten im Internet und hebt Datenlimiten im Mobilfunk auf.
Zürich. 

Zudem verlängert Sunrise die Zahlungsfrist für Kleinunternehmen und Selbständige.

Bei den Handyabos gebe es keine nationalen Datenlimiten mehr, teilte Sunrise am Freitag in einem Communiqué mit. Alle Glasfaser- und Festnetz-Internetabos von Privatkunden und KMU mit tiefen Geschwindigkeiten würden schrittweise auf die technisch bestmögliche Internetgeschwindigkeit angehoben. Dies gelte bis Ende April, hiess es weiter. Die Kunden würden per E-Mail oder SMS benachrichtigt, sobald ihre Internetbandbreite erhöht worden sei.

Damit will Sunrise dem höheren Bedarf an Surftempo und Datenvolumen begegnen, der wegen des Coronavirus durch die Zunahme der Heimarbeit und des Fernunterrichts durch geschlossene Schulen und Universitäten entstanden ist. Gleichzeitig werden die Kinderserien auf Sunrise TV bis Ende Juni gratis.

Für Kleinunternehmen und Selbständige erhöht Sunrise die Zahlungsfrist ab April auf drei Monate. Dies sei bis Ende Juni gültig, hiess es.

Auch UPC erhöht für sechs Wochen bis Ende April kostenlos die Internetgeschwindigkeit bei allen Kunden, die momentan ein Abo mit weniger als 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) haben. Das Upgrade werde automatisch durchgeführt, teilte die Kabelnetzbetreiberin ihrerseits mit. Insgesamt würden rund 165'000 UPC Kunden von diesem Spezialangebot profitieren.

Salt streicht Datenlimiten für Firmen

Salt hatte bereits am vergangenen Montag mitgeteilt, den Geschäftskunden für die Umstellung auf Homeoffice den unlimitierten Zugriff auf das mobile Internet bis Ende Mai 2020 ohne zusätzliche Kosten anzubieten. Privatkunden mit Mobilfunkabo erhielten zusätzlich ein Kinderprogramm von Sky für zwei Monate. (sda/awp)

20. Mär 2020 / 11:24
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
27. März 2020 / 15:29
Meistgelesen
05. April 2020 / 05:37
30. März 2020 / 13:38
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Auto Frühling Magazin 17.03.2020
Zu gewinnen 300 Franken Gutschein für einen Frühlingscheck bei der Garage Ihrer Wahl
13.03.2020
Facebook
Top