• Der britische Premierminister Boris Johnson zeigt China die kalte Schulter. Beim Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes will Johnson den chinesischen Anbieter Huawei ausschliessen. (Archivbild)
    Der britische Premierminister Boris Johnson zeigt China die kalte Schulter. Beim Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes will Johnson den chinesischen Anbieter Huawei ausschliessen. (Archivbild)  (KEYSTONE/AP/Paul Ellis)

Johnson plant 5G-Netz ohne Huawei

Grossbritanniens Premierminister Boris Johnson wird einem Zeitungsbericht zufolge den chinesischen Netzwerkausrüster Huawei beim Ausbau des neuen Mobilfunkstandards 5G noch in diesem Jahr ausschliessen.
London. 

Derzeit würden Pläne erarbeitet, binnen sechs Monaten den Einsatz von Huawei-Technologie zu beenden und bereits eingesetzte Teile zu entfernen, berichtete der "Daily Telegraph". Zuvor habe die britische Geheimdienstbehörde GCHG weitere Bedenken über die Sicherheit von chinesischen Technologiekonzernen geäussert.

Grossbritannien hat Huawei bei 5G eine begrenzte Rolle eingeräumt. Die USA fordern aus Sicherheitsgründen jedoch einen Ausschluss des Unternehmens vom 5G-Netz. (sda/reuters)

05. Jul 2020 / 01:54
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
10. August 2020 / 13:12
Aktuell
14. August 2020 / 14:53
14. August 2020 / 12:24
14. August 2020 / 11:27
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
25.06.2020
Facebook
Top