• Logo und Gebaeude der Stellenvermittlungsfirma Adecco in Lausanne, aufgenommen am 18. August 1999. (KEYSTONE/Fabrice Coffrini)
    Logo und Gebaeude der Stellenvermittlungsfirma Adecco in Lausanne, aufgenommen am 18. August 1999. (KEYSTONE/Fabrice Coffrini)  (KEYSTONE/FABRICE COFFRINI)

Adecco auf Einkaufstour

Der Personaldienstleister Adecco übernimmt die Mehrheit am deutschen Anbieter LOGworks. Konkret würden 51 Prozent übernommen, hiess es in einer kürzlich publizierten Mitteilung der Gesellschaft. Finanzielle Angaben wurden nicht gemacht.
Zürich. 

Gleichzeitig werde eine strategische Partnerschaft mit dem bisherigen Alleinbesitzer, der LGI Logistics Group, eingegangen, hiess es weiter. LOGworks werde künftig als Joint Venture betrieben und solle kontinuierlich wachsen. Für das Gros der derzeit rund 500 Mitarbeiter ändere sich nichts, wurde betont.

Die Partnerschaft sei für beide Unternehmen ein Gewinn. LGI profitiere von der Expertise, den Strukturen und dem Fachkräftepool von Adecco. Adecco stärke auf der anderen Seite die Position im wachsenden Segment der Logistik.

LOGworks hat den Sitz laut den Angaben in Böblingen in Baden-Württemberg und ist auf Personaldienstleistungen für die Logistikbranche spezialisiert. Derzeit seien die Mitarbeiter des Unternehmens vor allem für LGI im Einsatz. Allerdings unterstützten sie zunehmend andere Kunden.

Das Joint Venture steht gemäss Mitteilung unter dem Vorbehalt der Zustimmung des deutschen Bundeskartellamtes. (sda/awp)

05. Dez 2018 / 08:00
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
12.12.2018
Facebook
Top