­
­
Abo Hypozinsen steigen an

Zinswende und hohe Verschuldung: Kein Grund zur Sorge für die FMA

Die steigenden Zinsen treffen in Liechtenstein auf überdurchschnittlich hoch verschuldete Haushalte. Aber die Finanzmarktaufsicht beruhigt: Verschiedene Faktoren minimieren das Krisenrisiko.
Elias Quaderer
Dunkle Wolken an Liechtensteins Immobilienmarkt? Für die FMA ist es schwer vorstellbar, «dass die Zinsen so weit angehoben werden müssen, dass es zu einer so starken Korrektur am Immobilienmarkt kommt, dass die Finanzmarktstabilität gefährdet werden könnte.»
Die geldpolitische Wende ist endgültig eingeleitet: Nachdem die US-Notenbank bereits im Mai die Leitzinsen um 0,5 Prozent angehoben hat, will auch die Europäische Zentralbank die Zinsen im Juli um 0,25 Prozent erhöhen.

Jetzt weiterlesen?

Erklärvideo: Wie funktioniert die Registrierung? Welche Abos gibt es?

CHF 5.- pro Monat oder wählen Sie aus unseren Abonnements.

  • Unbeschränkter Zugriff auf kostenpflichtige vaterland.li und wirtschaftregional.li Artikel

Abonnement abschliessen

Anmelden oder registrieren

oder

­
­