• Presta hat ebenfalls bereits Kurzarbeit angemeldet.
    Presta hat ebenfalls bereits Kurzarbeit angemeldet.

700 Firmen haben Kurzarbeit angemeldet

Die Zahl der Firmen in Liechtenstein steigt weiter, die Kurzarbeit einführen müssen. Wie das Amt für Volkswirtschaft bestätigt sind es inzwischen 700 Unternehmen.

Mit einer Verordnung hat die Regierung die Kurzarbeitsentschädigung für Unternehmen ermöglicht, welche im Zuge der Coronakrise mit weniger Aufträgen und Umsatzeinbussen zu kämpfen haben. «Ausserdem haben wir über 400 Anträge auf Unterstützung von Einzel- und Kleinstunternehmen erhalten», wie Katja Gey als Leiterin des Amtes für Volkswirtschaft auf Anfrage erklärte. 

Firmen, welche als Härtefälle definiert sind und unmittelbar durch Schliessungen von der Krise betroffen sind, haben zudem Anspruch auf einen Betriebskostenzuschuss. So sieht es das Hilfspaket für die Wirtschaft vor. Die Richtlinien sowie das Antragsformular sind noch in Bearbeitung. «Ich gehe davon aus, dass wir vor Ostern, also nächste Woche soweit sind», erklärt Gey weiter. Die Auszahlung des Zuschusses kann erst parallel zur ersten Abrechnung für die Kurzarbeitsentschädigung erfolgen. (dal)

 

01. Apr 2020 / 11:56
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
01. Juni 2020 / 10:21
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Lova Center
Zu gewinnen einen Lova Einkaufsgutschein im Wert von 50 Franken.
28.05.2020
Facebook
Top