• VP Bank
    Mehr Netto-Neugeld, weniger Gewinn im Jahr 2018.  (Urs Baerlocher)

VP Bank mit weniger Gewinn

Die VP Bank hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Netto-Neugeldzufluss von 3,2 Milliarden Franken verzeichnet. Diese Zunahme sei auf die langfristige Wachstumsstrategie der Bank zurückzuführen, heisst es in einer Mitteilung. Der Konzerngewinn reduzierte sich in der gleichen Zeitperiode um 17 Prozent auf rund 55 Millionen Franken.

Die VP Bank schreibt in der Vorabinformation zum Jahresabschluss, dass sich die positive Entwicklung des Netto-Neugeldes im Geschäftsjahr 2018 fortgesetzt habe. Die VP Bank Gruppe erzielte mit rund 3,2 Milliarden Franken den höchsten organischen Netto-Neugeld-Zufluss seit über zehn Jahren. Im letzten Jahr lag dieser bei 1,9 Milliarden Franken. 

Wie es weiter heisst wirkt das anhaltend tiefe Zinsumfeld sowie die Zins- und Aktienmarktentwicklung belastend auf den Geschäftsertrag von rund 291 Millionen Franken (2017: 300 Millionen Franken). Der Geschäftsaufwand belief sich auf rund 232 Millionen Franken (2017: 229.8 Millionen Franken). Dies führte zu einem um 17 Prozent tieferen Konzerngewinn von rund 55 Millionen Franken. Dieser lag im letzten Jahr noch bei knapp 66 Millionen Franken.Hinweise

Dies sind ungeprüfte Zahlen nach provisorischen Berechnungen. Die definitiven Zahlen werden am 5. März von der Bank bekannt gegeben. (pd/red)

23. Jan 2019 / 07:51
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)

Verwandte Artikel

Lesertrend
Meistkommentiert
01. Februar 2019 / 08:00
Meistgelesen
19. Februar 2019 / 15:08
19. Februar 2019 / 21:07
19. Februar 2019 / 15:51
18. Februar 2019 / 14:35
Aktuell
19. Februar 2019 / 21:07
19. Februar 2019 / 15:51
19. Februar 2019 / 15:08
19. Februar 2019 / 13:25
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
vvh
Zu gewinnen 1 x 2 Karten VVH: Vaduzer Stammtisch
28.01.2019
Facebook
Top