• Mathias Maierhofer
    Im schwierigen Umfeld behauptet.  (Daniel Schwendener)

Preispolitik führt zu Umsatzrückgang bei Telecom FL

Mit 46 Millionen Franken liegt der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr um 4,3 Prozent tiefer als im Jahr 2017. Der Gewinn steig von 0,65 Millionen auf 1,1 Millionen Franken.
Vaduz. 

Wie Telecom FL in einer Mitteilung schreibt, sei dieser Umsatzrückgang auf das nicht zum Kerngeschäft zählende Geschäftsfeld des Messagings zurückzuführen. In diesem Geschäft sei es durch eine bewusste Änderung der Preispolitik zu einem Umsatzrückgang von 3,5 Millionen Franken bei gleichzeitiger Steigerung der Profitabilität gekommen.

Das Unternehmen hält fest, dass der Telecom Liechtenstein im Jahr 2018 ein erfolgreicher erster Schritt in der Transformation des Geschäftsmodells in einem herausfordernden Marktumfeld gelungen sei. Mit einem starken Zuwachs in neuen Geschäftsfeldern und im Mobilgeschäft habe der strukturellen Herausforderung des anhaltenden Rückgangs in der traditionellen Festnetztelefonie wirkungsvoll begegnet werden können. Gleichzeitig wurden rekordhohe Investitionen in Netzqualität und neue Wachstumsfelder getätigt. Damit sei die technologische und strategische Position gestärkt worden.

Die Telecom Liechtenstein hat den Umsatz – bereinigt um Sondereffekte im Messaginggeschäft – um insgesamt 3.6 Prozent gesteigert. Einen wesentlichen Beitrag leisten die Umsätze in den Wachstumsfeldern Cyber Security, Internet der Dinge (IoT) und Markt Schweiz, die im abgelaufenen Jahr um 77 Prozent erhöht werden konnten. In Kombination mit einem strikten Kostenmanagement habe der Gewinn nach dem Rückgang in 2017 wieder angehoben werden können. Der im zweiten Halbjahr 2018 vollzogene Wechsel des gesamten Kernnetzwerkes auf die neueste Technologie zeige die gewünschten Zuverlässigkeits- und Performanceeffekte.

Die Telecom FL rechnet in den kommenden Jahren mit einer Fortsetzung, wenn nicht sogar einer Beschleunigung des Rückgangs in der Festnetztelefonie sowie einem weiterhin hohen Investitionsbedarf im Rahmen des Technologiewechsels auf Glasfaser und 5G. (pd/red)

15. Apr 2019 / 09:38
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistgelesen
15. Juni 2019 / 04:35
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...

Wettbewerb
Bourani
Zu gewinnen 1 x 2 Konzerttickets für das Konzert von Andreas Bourani
14.06.2019
Facebook
Top