• Samstagsgespräch Roland Müller FMA, Vaduz
    Roland Müller, Präsident des Aufsichtsrats der Finanzmarktaufsicht Liechtenstein (FMA)  (Tatjana Schnalzger)

Ein hervorragender Wurf

«Der Finanzsektor kann seine starke Stellung noch ausbauen.»

Es macht Freude, sie zu lesen. Sie ist informativ, übersichtlich, abwechslungsreich und attraktiv gestaltet. Sie hat alles drin, was wichtig ist und man wissen sollte. Die Rede ist von der druckfrischen Broschüre zum Finanzplatz Liechtenstein. Ein grosses Kompliment an ihre Macher! Wir werden sie gerne einsetzen, um 
unseren Finanzplatz im Ausland bekannter zu machen und Interesse an ihm zu wecken. Mit der bald vorliegenden englischsprachigen Version wird uns dies noch besser gelingen.

Mit einem Viertel Anteil am Total der Bruttowertschöpfung des Landes ist der Finanzsektor eine treibende Kraft der Liechtensteiner Wirtschaft. Er hat auch eine hohe Bedeutung für die Steuereinnahmen der öffentlichen Hand. 60 Prozent der Ertragssteuern stammen aus den Finanzdienstleistungen. Ich bin überzeugt, dass er diese starke Stellung in Liechtensteins Wirtschaft noch ausbauen kann. Was es braucht, sind verstärkte Anstrengungen in der Vermarktung des Finanzplatzes. Die Botschaft, dass Liechtenstein über einen attraktiven Finanzplatz für Kunden und Finanzdienstleister verfügt, muss verstärkt in die Welt getragen werden. Dabei sind alle in der Pflicht: der Staat, die Verbände und die Finanzdienstleister. Wichtig sind gemeinsame Botschaften und eine Vernetzung und Koordination der Aktivitäten. Beispielhaft deshalb 
die erfolgreiche Präsentation des Finanzplatzes in Wien von Mitte Mai, die auf einer gemeinsamen Initiative der Verbände, von Liechtenstein Marketing und der Regierung beruht.

Promotion beginnen 

Der Zeitpunkt für eine stärkere Promotion des Finanzplatzes ist gut. Liechtenstein hat mit seiner konsequenten Ausrichtung an internationalen Standards bei seinen internationalen Partnern Respekt, Reputation und Vertrauen geschaffen und kann selbstbewusst auftreten. Seinen Kunden bietet er Sicherheit, Stabilität und Qualität; Finanzdienstleistern gewährt er Zugang zu attrak-tiven Märkten und ein wirtschaftsfreundliches Umfeld. Interessierten Unternehmen müssen wir es möglichst einfach machen, sich ein Bild über den Wirtschaftsstandort und den Finanzplatz zu verschaffen. Alle Informationen, die relevant sind, um einen Standortentscheid zu fällen, müssen verfügbar und einfach auffindbar sein. Auch auf Englisch. Das ist aufwendig, aber im internationalen Standortwettbewerb notwendig. Die Initiative der Regierung, finanzplatz- und wirtschaftsrelevante Gesetze auf Englisch zu publizieren, ist daher ein wichtiger Schritt für die Promotion des Finanzplatzes.

Wichtig ist auch die Zugänglichkeit der Behörden. Interessierte Unternehmen erhalten bei der FMA einen zeitnahen Gesprächstermin, denn Geschwindigkeit ist ein wichtiger Faktor bei der Standortwahl. Im Gespräch kann uns das Geschäftsmodell detailliert dargelegt werden, womit wir die bewilligungstechnischen Anforderungen darlegen können. Gerade bei FinTech-Unternehmen, deren Geschäftsmodelle regulatorisch oft schwer zu erfassen sind, ist dieser Dialog besonders wichtig. Der Finanzplatz Liechtenstein geht diesen Aufbruch aus einer Position der Stärke an. In allen Sektoren ist die Anzahl der Marktteilnehmer stabil. 75 Prozent der Besucher des jüngsten Finance Forums beurteilten die Stimmung auf dem Finanzplatz als gut, 15 Prozent sogar als sehr gut. Die verwalteten Kundenvermögen der Banken haben einen Höchststand erreicht und die Gewinne sind gewachsen. Es werden Wachstumsstrategien verfolgt und man investiert in die Digitalisierung. 

Trotz dieser positiven Stimmung darf aber nicht vergessen werden, dass die Finanzmarktakteure nach wie vor in einem von hohem Regulierungsdruck und anspruchsvollen Marktbedingungen geprägten Umfeld tätig und sie vom technologischen Fortschritt im Finanzsektor stark gefordert sind. Die politischen Risiken auf europäischer und globaler Ebene sind zudem nicht kleiner geworden. Eine gesunde Portion Vorsicht und Wachsamkeit ist also angezeigt. Doch das zeichnet Liechtenstein gerade aus.

16. Jun 2017 / 16:47
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
Meistgelesen
14. Dezember 2017 / 19:11
14. Dezember 2017 / 17:05
15. Dezember 2017 / 07:28
Aktuell
15. Dezember 2017 / 08:48
15. Dezember 2017 / 07:28
14. Dezember 2017 / 19:11
14. Dezember 2017 / 17:05
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Wildhaus
Wöchentlich Tageskarten der Skigebiete in der Region zu gewinnen
12.12.2017
Facebook
Top