• Im Baugewerbe ist die Geschäftslage stabil. Insgesamt ist das Konjunkturbarometer leicht gestiegen. (Archiv)
    Die Industrie blickt optimistisch auf das laufende Jahr. Der Bausektor hingegen sieht die wirtschaftlichen Aussichten düster.  (Keystone/OLIVIER MAIRE)

Konjunkturumfrage: Unternehmen optimistisch

Die liechtensteinische Industrie und das warenproduzierende Gewerbe ist für das 1. Quartal 2017 optimistisch. Sie rechnen weiterhin mit einer befriedigenden Geschäftslage. Anders sieht es im Bausektor aus. Dies geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des Amts für Statistik hervor.

Zum Jahresende wird die allgemeine Lage in der Industrie und dem warenproduzierenden Gewerbe weitgehend als befriedigend beurteilt. 27 Prozent der befragten Unternehmen (gewichtet nach Beschäftigten) bezeichnen die allgemeine Geschäftslage als gut, 66 Prozent als befriedigend. Nur 7 Prozent klagen über eine schlechte allgemeine Lage. Für den Jahresanfang zeigen sich die befragten Unternehmen optimistisch. Die Unternehmen gehen von positiven Entwicklungen bei Anlagenauslastung, Auftragseingängen und Erträgen aus. Ausserdem wird vermehrt mit einer positiven Beschäftigungsentwicklung gerechnet.

Die Unternehmen der Metallindustrie vermelden eine gute allgemeine Lage im 4. Quartal. 41 Prozent der Befragten beurteilen die allgemeine Lage als gut. 52 Prozent sprechen von einer befriedigenden Lage, während 7 Prozent sie als schlecht bezeichnen. Für das 1. Quartal 2017 wird mit einer steigenden Anlagenauslastung gerechnet. Ebenso erwarten die befragten Unternehmen eine positive Entwicklung bei den Auftragseingängen und den Erträgen. 

In der Nichtmetallbranche wird die allgemeine Lage als befriedigend eingeschätzt. 10 Prozent der Unternehmen sprechen von einer guten Geschäftslage, während sie 90 Prozent als befriedigend einstufen. Keines der befragten Unternehmen beurteilt die Lage im 4. Quartal als schlecht. Auch für das erste Quartal 2017 rechnen die befragten Unternehmen mit einer befriedigenden Geschäftslage. Bei Anlagenauslastung, Auftragseingängen und Erträgen wird ebenfalls mit stabilen Entwicklungen gerechnet.

Die Unternehmen des Bausektors beurteilen die allgemeine Lage auch im 4. Quartal 2016 als schlecht. 11 Prozent sprechen von einer guten Lage, während sie 31Prozent als befriedigend einschätzen. Rund 58 Prozent bezeichnen die Geschäftslage als schlecht. Auch für das 1. Quartal 2017 rechnen die befragten Unternehmen nicht mit einer Verbesserung. Es wird weitgehend mit einem weiteren Rückgang der Auftragseingänge und der Ertragsentwicklung gerechnet. (Amt für Statistik)

Zum Konjunkturbericht

15. Feb 2017 / 09:34
Geteilt: x
KOMMENTARE

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

KOMMENTAR HINZUFÜGEN

Überschrift (max. 70 Zeichen)
Meine Meinung (Noch  Zeichen verfügbar)
Lesertrend
Meistkommentiert
Meistgelesen
17. August 2017 / 12:11
17. August 2017 / 11:04
Aktuell
17. August 2017 / 13:30
17. August 2017 / 12:11
17. August 2017 / 11:04
UMFRAGE DER WOCHE
Lade TED
Ted wird geladen, bitte warten...
Wettbewerb
Gemeinde Vaduz
Zu gewinnen 1 Ravensburger Puzzle Schloss Vaduz
Facebook
Top